News

  • Elektronen-Familie-1-Pixelwgjo-Rgbandmann-Ctqmat-1920x1080

    05.11.2021

    Elektronen-Familie erzeugt bisher unbekannten Aggregatzustand

    Ein internationales Forschungsteam des Exzellenzclusters ct.qmat hat in einem Metall einen vollkommen neuartigen Aggregatzustand nachgewiesen, der durch die Verbindung von vier Elektronen entsteht – bis jetzt kannte man lediglich Elektronen-Paare. Die Ergebnisse wurden jetzt in der Fachzeitschrift Nature Physics veröffentlicht.

  • 23k-Img

    25.10.2021

    Rätselhafte Quantenwelt begeistert Kinder und Jugendliche: Spiele-App „Katze Q“ erfolgreich gestartet

    +++ Spiele-App erreicht rund 23.000 Downloads in der ersten Woche +++ Medienexperten empfehlen „Katze Q – ein Quanten-Adventure“ +++

  • Release-Katzeq-Dsc02270-Fototobiasritz-1920x1080

    13.10.2021

    Erlebe die total verrückte Quantenwelt: Globales Release der Spiele-App „Katze Q“

    +++ Spiele-App „Katze Q – ein Quanten-Adventure“ weltweit veröffentlicht +++ Ur-Enkelin und Enkel des Nobelpreisträgers Erwin Schrödinger übernehmen Schirmherrschaft +++ Handyspiel zum Start zweifach für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021 nominiert +++

  • Pressebild-Esrappeltinderbox-1920x1080

    28.09.2021

    Es rappelt in der Box! Spiele-App „Katze Q“ läuft warm

    Physik wird spannend! Das Handyspiel „Katze Q – ein Quanten-Adventure“ vom Würzburg-Dresdner Exzellenzcluster ct.qmat für Kinder ab 11 Jahren kann ab sofort im App-Store vorbestellt und bis zum 02.10. in Würzburg getestet werden.

  • Ctqmat-Laser-Illustrationchristiankroneck-1920x1080

    24.09.2021

    So groß wie ein Sandkorn: Erster topologischer Laser aus vertikalen Resonatoren

    Israelische und deutsche Forscher:innen des Exzellenzclusters ct.qmat haben ein topologisches Lasernetzwerk entwickelt, das wie ein einziger Laser funktioniert. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht.

  • Dreieckigehonigwaben-Abbildungctqmat

    14.09.2021

    Dreieckige Honigwaben: Quantenphysiker designen neues Zukunftsmaterial

    Physiker des Exzellenzclusters ct.qmat haben ein neues Quantenmaterial erfunden und hergestellt. Die Forschungsergebnisse wurden in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

  • Portrait-Alexeychernikov-Fotokatjalesser-1920x1080

    08.09.2021

    Ultraschnell & ultradünn: Neuer Physik-Professor der TU Dresden macht rätselhafte Quantenwelt sichtbar

    Alexey Chernikov besetzt die neue W3-Professur für Ultraschnelle Mikroskopie und Photonik des Exzellenzclusters ct.qmat an der TU Dresden. Der 38-jährige Wissenschaftler geht der Frage auf den Grund, wie sich ultraschnelle quantenmechanische Quasiteilchen in atomar-dünnen Nanokristallen sichtbar machen lassen.

  • Erfolgreicherbetatest-1920x1080

    04.08.2021

    Erfolgreicher Betatest von „Katze Q“

    Das Handygame des Exzellenzclusters ct.qmat wurde erfolgreich von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern getestet. Schon im Oktober soll die App weltweit veröffentlicht werden.

  • Bauanleitungfuerquantenmaterialien-1920x1080

    02.07.2021

    "Bauanleitung" für Quantenmaterialien

    Physiker des Würzburg-Dresdner Exzellenzclusters ct.qmat haben herausgefunden, in welchem Mindestabstand Elektronen in Drähten aus Quantenmaterialien fließen müssen, um Strom verlustfrei zu leiten. Die Untersuchungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Physical Review Letters veröffentlicht.

  • Epo20-Leo-0209-1920x1080

    18.06.2021

    Karl Leo erhält Europäischen Erfinderpreis in der Kategorie "Lebenswerk"

    Der Dresdner Physiker Prof. Karl Leo ist zum Europäischen Erfinder des Jahres 2021 in der Kategorie „Lebenswerk“ gewählt worden. Leo gehört zu den 25 Gründungsmitgliedern des Exzellenzclusters ct.qmat, in dem er vor allem die topologische Photonik auf Halbleiterbasis erforscht.

  • Pressebild-Detail-Topolektrischeschaltkreise-Fotolukasziegler-1920x1080

    31.05.2021

    Topolektrische Schaltkreise: Neues Forschungsfeld startet durch

    Mit einer jungen experimentellen Methode lassen sich topologische Phänomene viel schneller, günstiger und flexibler untersuchen. Erst vor knapp zwei Jahren haben Forscher:innen des Exzellenzclusters ct.qmat "Topolektrische Schaltkreise" realisiert und wichtige Pionierarbeiten zu deren Verständnis geleistet. Nun ist dem Team um den Würzburger Physiker Prof. Ronny Thomale erneut ein Durchbruch gelungen.

  • Pressebild-Elektroneninderwarteschlange-Joergbandmann-1920x1080

    28.05.2021

    Elektronen in der Warteschlange: Neues Modell erklärt 3D-Quantenmaterial

    Wissenschaftler:innen des Exzellenzclusters ct.qmat haben ein neues Verständnis davon entwickelt, wie sich Elektronen in starken Magnetfeldern verhalten. Damit lassen sich erstmals Messungen erklären, die sich während der Stromleitung in dreidimensionalen metallischen Materialien wie ein Quanten-Hall-Effekt äußern. Die Forschungsergebnisse wurden aktuell in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Unsere Webseite verwendet Cookies und Matomo, um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu garantieren. Mehr Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.